Military-Plausch

Kontinuierliches Training von Aufgaben, welche bei Military's immer wieder gefragt sind.

 

  • Anzeigen von Leckerlis

  • Stoppen des Hundes an einem bestimmten Ort

  • Leckerli fangen

  • ruhiges Platz und bleib

  • Apportieren von diversen Gegenständen

  • Dinge umwerfen, anstupsen, bewegen

  • Dinge nicht berühren

  • Hindernisse und Geräte aller Art

Militaryplausch im Detail:

Wer schon an einem Military teilgenommen hat der weiss, einige Posten haben es in sich. Ohne gutes Training sind die Aufgaben teilweise knifflig, der Hund hat keine Ahnung was er machen soll und der Hundeführer weiss nicht wie er es dem Hund auf die schnelle vermitteln soll. Frustrierend für beide auch wenn man es mit Humor nimmt. Deswegen wollen wir uns 1 x im Monat zum gemeinsamen Training treffen. Es wird eine Auswahl an Posten geben die trainiert werden können, jeweils für Mensch und Hund ;)

Wie bei Militarys auch soll der Spass im Vordergrund stehen. 

Kosten: 25,-- 

Termine: jeweils am letzten Sonntag im Monat - genaue Termine stehen im Jahresprogramm

Uhrzeit & Treffpunkt:  13.00 - ca. 15.00 Uhr in unserer Trainingshalle

Für 2017 möchten wir einige Militarys wieder in der Gruppe besuchen. Für weitere Infos könnt ihr Euch an die Gruppenleiterin Sandra Schneider wenden.

Military-Saison 2017

 

Wir sind schon wieder ziemlich aktiv in der Military-Saison unterwegs. Bisher haben wir 4 Militarys absolviert immer in Gruppen von 2-5 Teams.

Über den ganzen Sommer werden wir immer wieder an Militarys, die bis zu einer Stunde Fahrtzeit entfernt sind, teilnehmen.

In unseren Gruppen sind immer ganz unterschiedliche Teams dabei, teilweise Anfänger, teilweise Fortgeschritten. Hunde die nicht apportieren, Hunde mit Schwächen für Futter oder Spiezeug. Wasserratten und wasserscheue Hunde, gross und klein, schnell und langsam.

Bei uns hat jeder Platz und ist jeder willkommen, nicht der Erfolg steht im Vordergrund sondern der Spass, das gemeinsame Erlebnis und das Zusammenspiel mit dem Hund. Übermässiger Ehrgeiz zu Lasten des Hundes ist bei uns nicht erwünscht, wir erwarten ein faires Miteinander und einen angepassten Umgang mit dem Hund.

Warum Militarys? Oder mein Hund kann das eh nicht....

Immer wieder höre ich solche Aussagen, dabei kommt es doch gar nicht darauf an was der Hund schon kann sondern nur auf die Einstellung des Hundeführers. Habe ich meinen Hund noch nicht lange kann ich mir zum Ziel setzen meinen Hund besser kennen zu lernen. So mancher Besitzer ist dann schwer überrascht wie gut das Zusammenspiel eigentlich schon klappt, man hat sich nur noch nie getraut es so zu testen. Oder Hunde die noch nicht so gut ausgebildet sind, vielleicht findet man Anregungen zum gemeinsamen Training? Vielleicht wachsen beide an der Erfahrung gemeinsam Aufgaben zu meistern? Auf jeden Fall stärkt es das Vertrauen und verbindet einander.

Mein Hund kann das nicht, okay aber vielleicht lernt er es? Ich habe schon einige Hunde kennen gelernt wo man mit dem Training an seine Grenzen kam und der Hund partout nicht apportieren wollte, nach einigen Militarys klappt es dann plötzlich doch. Es ist schwierig zu sagen ob die Hunde sich untereinander gewisse Sachen abschauen oder ob es an der gewissen Spannung liegt das die Hunde über sich hinauswachsen, das Ergebnis macht jedoch auf alle Fälle viel Freude.

Man bewegt sich mit seinem Hund, kann sich in der Gruppe austauschen und erlebt einen tollen Tag, viel mehr braucht es für uns nicht :)

Bei interesse zu den nächsten Terminen bitte an Sandra Schneider wenden.

Es gibt eine informative Facebook und Whats App Gruppe die immer aktualisiert werden und wo die aktuellsten Daten mitgeteilt werden.

Gerne fügen wir euch hinzu wenn ihr möchtet.

Military-Übung vom 20. Februar 2016

 

Wir wollten die Möglichkeit bieten, individuell mit dem Hund typische Military-Übungen kennen zu lernen und zu trainieren. Vor allem auch für Hundehalter, die eigentlich gar nicht wissen was ein Military überhaupt ist. Leider liess uns das Wetter vollkommen im Stich. Als wir die 13 Posten aufstellten war es noch einigermassen trocken. Aber gegen halb zwei setzte Dauerregen ein der nicht mehr nachliess bis wir schliesslich wieder aufräumten. Ein paar unerschrockene Hündeler liessen sich trotz allem nicht davon abhalten mit ihren Hunden einmal auf andere Weise zu trainieren. Leider streikte die Fotokamera (vermutlich war ihr das Wetter zu mies) und wir konnten nur einige wenige Bilder machen. Aber die wenigen Schnappschüsse wollen wir niemandem vorenthalten

Gutzi fangen aus der Luft
Becher servieren - der Hund wurde an einem Fasnachtsbändeli geführt
Durch die Gasse: vorwärts für Anfänger - rückwärts für Fortgeschrittene
Wer startet zuerst?

Die Teilnehmer fanden die Idee eines solchen Trainings super und so möchten wir den Anlass fest in unser Jahresprogramm aufnehmen. Das nächste Training finden vorausichtlich vor den Sommerferien statt. Das genaue Datum geben wir noch bekannt.

Military-Training im Detail

 

Jeder der regelmässig auf Military's geht kennt das Problem: Oh..das ist ja eine tolle Idee. Das muss ich zu Hause mal üben. Aber 14 Tage später ist das schon wieder vergangen und vergessen! Da es in der Gruppe eh mehr Spass macht und man so eher die Motivation hat an solchen Übungen zu arbeiten kam mir die Idee für das Military-Pläuscheln.

Dabei wird auch das Wissen und Geschick des Hundehalters immer wieder geschult. Anatomie, Rassenvielfalt, die Sinne des Hundes, Themen zur 1. Hilfe beim Hund...uvm. Für das Geschick hätten wir Bälle zu werfen (durch Ringe, auf Gegenstände, in Behälter ect.), Slalom laufen mit richtigem Leinenhandling, Lasso werfen, Aufmerksamkeit trainieren (Umgebung bei den Posten), Schnelligkeit und Taktik, Fingerfertigkeiten..uvm.

Es werden immer mehrere Posten aufgestellt sein damit jeder genügend Zeit hat an jedem Posten zu üben. Die Übungssequenzen werden zeitlich kurz gehalten damit Hund und Halter nicht zu langweilen und zu überfordern. Lieber mehrmals eine kurze Einheit als lange an einem Posten zu arbeiten. Ideen zu Aufgaben sind jederzeit herzlich willkommen.

Schön wäre es mit dieser Gruppe auch regelmässig an Military's teilzunehmen, gemeinsam macht es ja oft viel mehr Spass

 

Dieser Kurs wird nach Bedarf nur 14-tägig angeboten.

 

Kursleitung: Sandra Schneider

 

 

 

© 2015 by Hundezentrum Teamwork

  • s-facebook

Um den Newsletter zu erhalten einfach auf den Button klicken und Mail abschicken!