top of page

Sandra Schneider

Nala_Filou_SBT_IMG7066_Web.jpg

Ich, Sandra Schneider, habe nach einem längeren Schnupperpraktikum bei Brigitta Ende 2014 meine Ausbildung zum Gruppenleiter erfolgreich bestanden.

Des weiteren habe ich folgende Seminare und Lehrgänge besucht:

 

- Gruppenleiter SKG Grundausbildung

- 2012 Vortrag von Udo Ganslosser zum Thema Sinn und Unsinn von Erziehungsstilen

- 2013 Workshop mit Manuela Galka

- 2014 Workshop mit Brigitte van Gestel

- 2014 Seminar mit Hether Smith

- 2015 Seminar mit Attila Szkukalek

- 2016 Ausbildung Instruktorin Gymnastricks

- 2017 Workshop mit Anja Christiansen (Weltmeisterin HTM 2017)

- 2018 Workshop mit Lusy Imbergerova

- 2019 Workshop mit Sandra Roth (Weltmeisterin HTM 2018/2019)

- 2021 Workshop mit Brigitte van Gestel

- 2022 Workshop mit Roni Sagi zum Thema Tänzerisch Bewegen

- 2022 Online Hundekongress zu folgenden Themen:

          Lernverhalten, Belohnungspunkte, Agressionstraining, Leinenführigkeit,    

          Hundebegegnungen.... viel Auffrischung und neue Inspiration

-2023 Online Hundekongress zum Thema Krebs beim Hund, Arbeit mit schwierigen Hunden, Allein bleiben nach der F.R.I.E.D.A Methode

2016 Teilnahme an der Dogdance-Europameisterschaft in Krieglach (AT)

2017 Teilnahme an der Europameisterschaft in Belgien und der Weltmeisterschaft in Leipzig (D)

2018 ausgebildete Dogdance Richterin und im Vorstand des Dogdance International tätig

2020 Erweiterung der Turniergemeinschaft Süd - Mitorganisation von Turnieren in Süddeutschland

Über  mich

2010 zog meine Staffbullhündin Flame bei mir ein. Vorab habe ich mich über ein Jahr intensiv mit der Rasse beschäftigt und auch diverse Treffen und verschiedene Hundehalter besucht! Flame kam aus schlechter Haltung und ich musste ihr eigentlich alles beibringen, vor allem aber gegen ihre Ängste arbeiten. Durch die Ausbildung am eigenen Hund informierte ich mich bei allen Gelegenheiten und auf allen Kanälen grossflächig über das Thema Hundeerziehung. Mit dem Einzug meines 2. Hundes beschloss ich dann bei Brigitta zu schnuppern und so langsam in das Thema Gruppenleiter hineinzuwachsen.

 

Ich persönlich bin mit meinen Hunden sportlich beim Dogdance und Tricktraining zu Hause. Das Clickertraining ist für mich ein unheimlich spannendes und vielseitiges Thema, die Entwicklung über die Jahre und die Erfahrungen rasend schnell. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten mit seinem Hund zu arbeiten, neue Tricks zu entwickeln, Kreativ zu sein! Das ist was mich am Dogdance so fasziniert, Grenzen gibt es keine! 

 

Ähnlich gestrickt bin ich beim Thema Hundeerziehung. Gerne wachse ich an meinen Aufgaben und Herausforderungen. Aus diesem Grund ist auch mein 2. Hund kein einfacher "Mitlaufhund" geworden! Durch die Ausbildung von Lilou habe ich wieder neue Wege kennen gelernt, viel ausprobiert und nach unserem perfekten Weg gesucht! So handhabe ich das auch als Trainerin, für mich gibt es kein Schema F nach dem ich mich richte! Jedes Hund & Halter Team ist individuell und so suche ich immer nach dem passenden Weg der für beide stimmt.

Dabei liegt meine Passion neben dem Dogdance auch bei den etwas schwierigeren Hunden, egal ob hibbelig, nach aussen fokusiert oder mit Artgenossenproblematik. Sehr gerne suche ich nach dem richtigen Weg um zu einem echten Team heran zu wachsen.

2020 musste ich meine geliebte Flame auf die Reise gehen lassen. Nach der Krebsdiagnose im März durften wir noch intensive Monate miteinander erleben bis sie mir zu verstehen gab das sie keine Kraft mehr zum kämpfen hat. 2 Monate waren wir "Hundelos" und dann zog die kleine Nala bei uns ein. Eine sehr unsichere Hündin, leicht verrückt, manchmal grössenwahnsinnig und mit leichtem Energieüberschuss macht sie uns ganz viel Freude. Auf dem Tanzparkett sammelt sie ihre ersten Erfahrungen und bisher macht sie das auch ganz toll. 

2022 haben wir schon einige Turniererfahrungen sammeln können. Die ersten Podestplätze konnte sich Nala schon ertanzen und so langsam finden wir die Balance zwischen Genie und Wahnsinn. Es heisst immer man bekommt den Hund den man gerade braucht und das stimmt wohl auch. Nala ist im Alltag einfach nur Easy-Going und stellt fast keine Ansprüche, im Sport ist sie super motiviert und macht jeden Blödsinn mit. Sie lernt fast alles so im vorbei laufen, in unserer aktuellen Lebenssituation ein absoluter Segen. 

2023 gab es erneut ganz unverhofft zuwachs in unserer Familie. Filou durfte Ende April als Trennungshund bei uns sein neues zu Hause finden. Er ist 7 Jahr alt und ein eher gemütlicher Zeitgenosse, nur bei der Geduld wurde sehr gespart. Das ist aktuell unsere Hauptbaustelle, Geduld und Impulskontrolle. Sonst hat er sich im Alltag perfekt eingefügt. Nala brachte mich im Luafe des Jahres teilweise an meine Grenzen im sportlichen Bereich. Sie ist etwas übermotiviert was sich leider stimmlich niederschlägt, heisst sie schreit mich an wenn es nicht schnell genug geht und ich tricks ruhig und sauber von ihr verlange. Vor allem im Bereich der Fussarbeit ist die Frustgrenze teilweise super tief gesunken. Hier arbeiten wir nun ganz intensiv am ruhigen arbeiten, am warten af das richtige Kommando, am aushalten wenn nichts passiert. Und gaaanz viel Basics kommen wieder auf den Plan. Auch Filou ist mit seinen 7 Jahren noch unter die Tänzer gegangen, hoch motiviert lernt er relativ schnell, wenn seine Ungeduld ihm nicht in die quere kommt. Er hat schon erste Erfahrungen an Turnieren sammeln dürfen und wir finden immer mehr zusammen.
 

Aufgrund Familiärer Umstände sehe ich mich leider dazu gezwungen das regelmässige Training in Schattdorf vorrübergehend einzustellen. Sobald es die Umstände wieder erlauben würde ich das gerne wieder ändern, für die nächsten Jahre wird aber die Familie erst mal vorrang geniessen. Der Unterricht wird sich auf Workshops, Seminare und Einzelunterricht beschränken. 

 

 

bottom of page